Salon Fähig

Salon Fähig – Wissenschaftsvarietee von und mit Ines Theileis im Nirgendwo Berlin

Der Salon Fähig ist eine Veranstaltungsreihe, die Wissenschaft, Varieté und Musik (klassisch als auch modern) verbindet. Jede Veranstaltung hat ein eigenes, unabhängiges Thema. Ich lade Wissenschaftler und Künstler aller Art ein, konfektioniert und inszeniert eine Show speziell für deren jeweiliges Fachgebiet, passend zum Thema des Abends. Die Veranstaltung gibt es seit 2014, richtet sich an Wissenschaftbegeisterte und -interessierte, ist für jedes Alter oder Herkunft geeignet und der Eintritt ist frei.

Konzept und Themenschwerpunkte

Mir geht es darum „Gehirne aufzumachen“, zu zeigen, dass Wissenschaft nicht schwer ist, wenn man sich dafür begeistert oder den richtigen (musischen) Zugang findet. Aufklärung ist kein schweres Geschäft, solange man genügend Trivia dazu ergänzen kann. Das Ergebnis ist rundum schräg und lässt das Publikum begeistert zurück.

Hintergrund & Entstehung

Ausgangspunkt ist die alte europäische Salon-Tradition. In Salons trafen seit der Aufklärung Wissenschaftler auf Literaten, Musiker und bildende Künstler zum interdisziplinären Austausch. Die Themen der Zeit wurden in entspannter Atmosphäre diskutiert, weiter verbreitet und neue Anregungen und Perspektiven gewonnen.
Gehirne sollen, nach meinem Verständnis, benutzt werden. Die alte europäische Idee der Aufklärung braucht eine Neuinterpretation in unserer digitalisierten Gesellschaft. Genau das versuchen wir mit dieser Produktion. Wortgewandt, schräg und musikalisch – genau das was Wissenschaft in Deutschland braucht!

Spielstätte „Nirgendwo“

Das Nirgendwo ist elementarer Bestandteil des Salon Fähig. Zwischen Berghain und Revaler Straße gelegen ist es der Ort im Berliner „Underground“, wo Hochkultur einfach wie die Faust auf’s Auge passt.
Aber manchmal sind wir auch wo anders… denn Underground kann überall auf Hochkultur treffen!